» mehr
Let's talk about: Brillen

Einmal Scharf-Sehen bitte

Was haben Mahatma Ghandi, Karl Lagerfeld und Harry Potter gemeinsam? Sie alle könnte man sich nicht mehr ohne Brille vorstellen. Ob Sonnenbrille oder Sehbrille, das Gestell kann, richtig ausgewählt, zum dekorativen Hingucker werden und einem durchaus manchmal ein kleines bisschen schlauer erscheinen lassen.

Foto
Eckig und groß, rund und filigran, dezent oder farbenfroh. Brillen gibt es in allen möglichen Varianten. Wofür man sich früher noch geschämt hat, wird heute als beliebtes Accessoire genutzt. Das Gestell auf der Nase ist in und wird immer öfter auch von Leuten ohne Sehschwäche getragen, weiß Alex Flaim, Inhaber des Geschäftes Optik Kofler in Kaltern.

Einzigartige Modelle

Alex hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Heute zeigt er seine Vielfalt an Modellen und Farben im Geschäft, erzählt von gesundheitlichen Problemen, die durch Sehschwäche entstehen können und neuen Trends. Farbenfroh sollen sie sein und am liebsten große Fassungen aus Acetat, dem Otto Normalverbraucher besser bekannt als Nerd- Brille. Diese großen Sehbrillen aus Kunststoff verkaufe der Optiker und Optometriker zurzeit am meisten. „Absolute top seller sind momentan auch Sonnenbrillen aus Holz“, so der 40-Jährige, der das Geschäft vor drei Jahren übernommen hat. Ehemalig Mitarbeiter im Betrieb seiner Eltern, hat er sich heute mit seinem kleinen Geschäft in Kaltern einen Namen gemacht. Kunden aus dem Vinschgau und nicht selten auch aus Verona, Trient, Innsbruck oder München, reisen eigens an, um die große Auswahl von Optik Kofler in Anspruch zu nehmen.
„Wir lassen auf Wunsch auch eine individualisierte Holzbrille anfertigen“, sagt er, während er ein klassisches Modell aus dunklem Holz präsentiert. Sie seien zwar doppelt so teuer, wie eine Brille mit herkömmlicher Fassung, aber äußerst beliebt. „Auch farbenfrohe Modelle“, sagt der Optiker und zeigt eine grüne Brille. Durch natürliche Öle werde das Holz individuell gefärbt. Jeder Brillenträger kann sich Form und Farbe aussuchen. Auf dem Bügel kann ein Name eingraviert werden. „Man bekommt eine Brille, die es so nur einmal gibt“, so Alex, der versucht durch Fortbildungskurse und Messebesuche immer den Trends voraus zu sein. Seit einiger Zeit habe Optik Kofler auch Fassungen aus innovativen plastischen Materialien, sagt der Kalterer. Ein Material sei wie Acetat, nur viel leichter. Vorteil: es entstehen keine lästigen Druckstellen auf der Nase.

Weit mehr als eine Brille

Beim Brillenkauf, steht die Beratung an erster Stelle. Der Optiker bietet unterschiedliche Arten von Visiten. Die ausführlichste zieht sich über drei Stunden. „Wir schauen uns dabei nicht nur die Sehschwäche, sondern auch die internen Gleichgewichte an“, sagt Alex. Eine Brille könne den Körper wieder in Harmonie bringen. Sie ist mehr als nur eine Sehhilfe. Durch viele Test kann der Optiker beispielsweise die Ursachen für Augenbrennen oder Kopfschmerzen vor dem Bildschirm herausfinden und mit der richtigen Brille beheben. Er nutzt dabei unter anderem auch noch das klassische Buchstabenlesen. Am meisten gefalle dem Kalterer an seiner Arbeit die Beratung des Kunden. „Es ist toll, mit ihm zusammen die passende Fassung auszusuchen.“ Wie heute. Gerade ist er dabei, einer jungen Dame das ideale Modell anzupassen. Das Schönste sei, wenn er jemanden, der aufgrund eines Augenproblems schon bei vielen Ärzten war, durch die richtige Brille helfen kann, sagt der Optiker und hält seiner Kundin einen kleinen Spiegel hin.
Und wie war das noch gleich? Rundes Gesicht, eckige Brille? „Das kann man generell zwar sagen, aber dennoch hat jeder Mensch ein anderes Gesicht“, so Alex. Für jeden gibt es die passende Brille. Diese Kundin hat sich noch nicht entschieden. Habt sie ihre Wahl getroffen, dauert es zwischen zwei Tagen und zwei Wochen, bis sie ihre Brille das erste Mal tragen kann. „Je nach dem für welches Modell und Glas sie sich entscheidet.“

von Petra S.


In diesem Talk

Goldgasse 28 A, 39052 Kaltern
Weitere Talks
Primigi – das ist die italienische Marke Nummer 1 bei Kinderschuhen! Warum die Schuhe für Kleinkinder und Kinder ideal sind, verrät uns Jessica Eschgfäller.
mehr...

Ausrangierte Flohmarktmöbel werden zu kleinen Kunstwerken, aus Baumstämmen entsteht kreatives Mobiliar, und aus Kieferholz werden Küchenzeilen, Bücherregale oder Täfelungen mit einzigartiger Maserung - Das Einrichten ist zum Ausdruck der Persönlichkeit geworden.
mehr...
Alle Talks anzeigen

Aktuelles in Südtirol

bei Café Forum - cocktail & wine bar

bei Outlet Center Brenner

bei Juwelier Ceska Fritz

looptown guide ist ein Mix aus Informationsplattform und sozialem Netzwerk für Südtirol. Du kannst dich bequem von zu Hause aus oder unterwegs über Unternehmen informieren und dich mit anderen Nutzern auszutauschen.

Auf looptown guide findest du über 33.000 Südtiroler Unternehmen aus allen möglichen Branchen und Sparten. Zusätzlich zu Öffnungszeiten, Telefon, E-Mail, Mehrwertsteuernummer und Kontaktdaten gibt es aktuelle Angebote, Events und News. Neben den Informationen über Unternehmen siehst du auch die Bewertungen und Tipps von anderen Nutzern.
X Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Webseite erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Mehr Informationen