» mehr
Let's talk about: Feuerwehr in Südtirol

Allzeit bereit

Sie kommen wenn es brennt, die Naturgewalten zuschlagen, ein Unfall passiert ist oder Menschen in Not sind – die Freiwilligen Feuerwehren Südtirols. Egal wo und wann, die Floriansjünger sind allzeit bereit, ihren Mitmenschen zu Hilfe zu kommen – und das alles freiwillig.

Foto
Feuerwehrmann werden, dieser Wunsch stand bei nicht wenigen von uns in der Kindheit ganz oben auf der Liste jener Berufe, die wir später einmal ausüben wollten. Wer erinnert sich nicht daran, wie er als Kind mit großen und leuchtenden Augen gebannt auf die mit Blaulicht vorbei brausenden roten Feuerwehrautos gestarrt hat. Fasziniert von diesem Schauspiel und immer mit der Frage im Hinterkopf, wohin es wohl diesmal geht. Welchen Tragödien und schrecklichen Bilder die Feuerwehrleute oftmals an ihrem Einsatzort erwarteten, war damals noch nicht im kindlichen Bewusstsein vorhanden. Heute weiß man es besser und doch blickt man immer noch den Feuerwehrautos hinterher, wie sie mit Blaulicht und Martinshorn zum nächsten Einsatz unterwegs sind. Mittlerweile allerdings nicht mehr mit Faszination, sondern mit Hochachtung.

Gott zur Ehr' dem Nächsten zur Wehr

In Südtirol blicken die Freiwilligen Feuerwehren auf eine lange und traditionsreiche Geschichte zurück. Die erste Feuerwehr, die sich aus Freiwilligen zusammensetzte, wurde im Jahr 1864 in Bruneck gegründet, gefolgt von Meran 1868 und Brixen 1872. Parallel zu den Freiwilligen Feuerwehren entstanden auch die ersten Feuerwehrhallen. Auf vielen von ihnen prangt auch heute noch gut sichtbar der Wahlspruch der Freiwilligen Feuerwehren: Gott zur Ehr' dem Nächsten zur Wehr. Kombiniert wird dieser Spruch oftmals mit einer Darstellung des Schutzheiligen der Feuerwehrleute, dem Heiligen Florian. Dieser war in der Antike der Oberbefehlshaber einer Einheit zur Feuerbekämpfung in der römischen Armee und starb im 4. Jahrhundert n. Chr. im heutigen Oberösterreich den Märtyrertod. Im Laufe der Jahrhunderte wurde er nicht nur zum Schutzpatron der Feuerwehrleute, sondern gab diesen auch ihren Spitznamen: die Floriansjünger.
Südtirols Freiwillige Feuerwehren hatten wie das ganze Land schwer an den Folgen des Ersten Weltkrieges zu tragen. Unter dem Faschismus wurden sie sogar ganz aufgelöst. Erst in der Nachkriegszeit erhielten das Land und die Gemeinden im Jahr 1954 die Feuerwehrzuständigkeit wieder zurück. Die Freiwilligen Feuerwehren konnten wieder ausrücken.

Der Feuerwehr kannst du trau'n

Keine Institution genießt in Südtirol so viel Vertrauen wie die Feuerwehr. In einer Studie des Landesinstitutes für Statistik ASTAT aus dem Jahr 2013, in denen die Teilnehmer nach ihrem Vertrauen in die Institutionen befragt wurden, rangiert die Feuerwehr mit großen Abstand auf Platz eins. Fast die Hälfte aller Befragten gaben ihr die Höchstnote. Kein Wunder, wenn man sich die Zahlen und Tätigkeitsfelder der Freiwilligen Feuerwehren Südtirols vor Augen führt: In allen Ortschaften gewährleisten sie im ganzen Land flächendeckend Personen- und Sachschutz bei Bränden und anderen Notfällen. Das bedeutet, dass innerhalb von höchstens fünf bis zehn Minuten nach Alarmierung ein Ersteinsatz der Feuerwehr erfolgt. 306 Freiwillige Feuerwehren in allen Gemeinden Südtirols mit ca. 12.500 aktiven Feuerwehrleuten bewältigen diese Mammutaufgabe. Hinzu kommen noch 121 Jugendgruppen mit 1.186 Mitgliedern.
Ob nun ein Haus in Flammen steht, ein Keller nach heftigen Regenfällen ausgepumpt werden muss oder, ja sagen wir es ruhig, eine Katze von einem Baum gerettet werden muss – die Floriansjünger sind allzeit bereit auszurücken und zu helfen. Freiwillig und in der Freizeit. Immer dem Nächsten zur Wehr.

Hier geht es zu den Feuerwehren Südtirols!

von Joachim S.


Weitere Talks
Primigi – das ist die italienische Marke Nummer 1 bei Kinderschuhen! Warum die Schuhe für Kleinkinder und Kinder ideal sind, verrät uns Jessica Eschgfäller.
mehr...

Ausrangierte Flohmarktmöbel werden zu kleinen Kunstwerken, aus Baumstämmen entsteht kreatives Mobiliar, und aus Kieferholz werden Küchenzeilen, Bücherregale oder Täfelungen mit einzigartiger Maserung - Das Einrichten ist zum Ausdruck der Persönlichkeit geworden.
mehr...
Alle Talks anzeigen

Aktuelles in Südtirol

bei Outlet Center Brenner

bei Juwelier Ceska Fritz

looptown guide ist ein Mix aus Informationsplattform und sozialem Netzwerk für Südtirol. Du kannst dich bequem von zu Hause aus oder unterwegs über Unternehmen informieren und dich mit anderen Nutzern auszutauschen.

Auf looptown guide findest du über 33.000 Südtiroler Unternehmen aus allen möglichen Branchen und Sparten. Zusätzlich zu Öffnungszeiten, Telefon, E-Mail, Mehrwertsteuernummer und Kontaktdaten gibt es aktuelle Angebote, Events und News. Neben den Informationen über Unternehmen siehst du auch die Bewertungen und Tipps von anderen Nutzern.
X Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Webseite erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Mehr Informationen