» mehr

Zwischen Heuernte und Kuhschellen

Sonne, Berge und frische Luft. Immer mehr Leute entschließen sich für einen Urlaub in der Natur. Über 1.600 Höfe in ganz Südtirol bieten den beliebten Urlaub auf dem Bauernhof.

Foto
Das Gras ist frisch gemäht, die Sonne sorgt dafür, dass es schon nach kurzer Zeit anfängt zu trocknen. Bereits morgen kann das Heu geerntet werden. Heute dient es Sabine noch dazu, sich darauf auszuruhen. Sie beobachtet die einzelnen weißen Wolken, die wie Watte aussehen, spürt das Gras unter sich und die leichte Brise. Im Hintergrund hört sie die klingenden Schellen der vielen Kühe. Sabine verbringt zum ersten Mal ihren Urlaub in Südtirol und zum ersten Mal hat es sie auf einen Bauernhof verschlagen. Sie will die bäuerliche Tradition miterleben und die viele unberührte Natur entdecken. Ihr Hof ist mit 1.770 m einer der höchst gelegenen Bergbauernhöfe in Südtirol. „Er ist perfekt, denn von hier aus kann ich meine Wandertouren planen“, sagt die junge Frau. Zuhause sieht sie meist nicht mehr als Beton. Sie wohnt mitten in einer Großstadt in Deutschland.

Der „blaue Schurz“

Wie Sabine geht es noch zahlreichen anderen Urlaubern. Rund 80% der Gäste kommen aus Deutschland und Italien. Sie suchen eine Alternative zu herkömmlichen Unterbringungen und wollen den bäuerlichen Alltag hautnah miterleben. In Südtirol gibt es etwa 19.000 landwirtschaftliche Betriebe, auf 1.600 Bauernhöfen verteilt im ganzen Land kann man seinen Urlaub genießen. Planen und buchen geht einfach über das Internet. „Roter Hahn“ ist seit 1999 das offizielle Portal für Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol. So hat es auch Sabine gemacht. Vor vier Tagen ist sie angekommen. Vier Blumen hat ihr ausgesuchter Bergbauernhof, das bedeutet höchster Komfort.
Jeden Morgen gibt es schon zum Frühstück die leckeren hofeigenen Produkte: Marillen-, Erdbeer-, und Himbeermarmelade, frische Butter, selbst gemachtes Joghurt, knusprig gebackenes Roggenbrot. Was ihr besonders gefällt sei der „blaue Schurz“, der hier scheinbar überall getragen werde. Der Großvater bei der Heuernte, die Bäuerin für die frischen Kräuter, die sie aus ihrem Garten holt. In ganz Südtirol findet der Traditionsschurz Verwendung und sorgt dank seiner lustigen Sprüche nicht selten besonders bei den Gästen für ein Schmunzeln. Auch bei Sabine, die jetzt der Bäuerin beim Butter stampfen hilft. Sie packt gerne mit an. „Man wird hier einfach in die bäuerliche Südtiroler Kultur eingebunden, das ist das Tolle“, sagt die Lehrerin während sie arbeitet.

Keine Cola, Fanta und Co.

„Höfe, die eine Möglichkeit zur Mitarbeit bieten können durch das Suchkriterium 'bäuerlichen Alltag miterleben' gefunden werden“, so Valentina Thurner, Mitarbeiterin vom „Roter Hahn“.
Sabine erzählt, auch sie sei so auf ihren Bauernhof gestoßen. Die 34-Jährige legte immer schon Wert auf Nachhaltigkeit, eine gesunde Lebensweise und hofeigene Produkte. Besonders die frische Butter schmecke hier ganz anders, sagt sie. Morgen wird sie bei der Heuernte helfen. Das erste Mal.
Mitmachen könne bei Urlaub auf dem Bauernhof jeder Hof, der Mitglied des Südtiroler Bauernbundes ist, eine Lizenz für Urlaub auf dem Bauernhof besitze und seinen Hof selbst bewirtschafte, so Thurner. Die Klassifizierung von einer bis fünf Blumen vergibt übrigens das Landesamt für ländliches Bauwesen. Jährlich werden sie Kontrollen unterzogen. Schankbetriebe dürfen nur typische Südtiroler Kost anbieten und alle industriellen Säfte, wie Coca Cola oder Fanta, sind grundsätzlich verboten. „Weiter müssen mindestens 30% der Produkte vom eigenen Hof stammen und 50% dürfen von anderen Höfen zugekauft werden“, weiß Thurner. Werden alle diese Kriterien eingehalten, spricht nichts dagegen bei „Roter Hahn“ dabei zu sein. Dieser Bergbauernhof ist seit fünf Jahren für seine Gäste offen. Jedes Jahr sorgt er für einen unvergesslichen Urlaub, besonders für Stadtmenschen.
Bis Sabine in einigen Tagen wieder nach Hause fährt, wird sie noch Brot backen, Joghurt machen und beim Melken helfen. An diesen Urlaub und die Gastfreundschaft wird sie noch lange zurückdenken. „Und nächstes Jahr verbringe ich meine freie Zeit wieder hier“, sagt Sabine und lächelt.

Hier geht es zu den besten Einträgen der Kategorie "Urlaub auf dem Bauernhof" in Südtirol!

Hier geht es zur offiziellen Webseite Roter Hahn!

von Petra S.


Weitere Talks
Primigi – das ist die italienische Marke Nummer 1 bei Kinderschuhen! Warum die Schuhe für Kleinkinder und Kinder ideal sind, verrät uns Jessica Eschgfäller.
mehr...

Ausrangierte Flohmarktmöbel werden zu kleinen Kunstwerken, aus Baumstämmen entsteht kreatives Mobiliar, und aus Kieferholz werden Küchenzeilen, Bücherregale oder Täfelungen mit einzigartiger Maserung - Das Einrichten ist zum Ausdruck der Persönlichkeit geworden.
mehr...
Alle Talks anzeigen

Aktuelles in Südtirol

bei Apotheke zur Mariahilf der Dr. Zita Marsoner Staffler

bei Outlet Center Brenner

bei Juwelier Ceska Fritz

looptown guide ist ein Mix aus Informationsplattform und sozialem Netzwerk für Südtirol. Du kannst dich bequem von zu Hause aus oder unterwegs über Unternehmen informieren und dich mit anderen Nutzern auszutauschen.

Auf looptown guide findest du über 33.000 Südtiroler Unternehmen aus allen möglichen Branchen und Sparten. Zusätzlich zu Öffnungszeiten, Telefon, E-Mail, Mehrwertsteuernummer und Kontaktdaten gibt es aktuelle Angebote, Events und News. Neben den Informationen über Unternehmen siehst du auch die Bewertungen und Tipps von anderen Nutzern.
X Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Webseite erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Mehr Informationen